Al Bundy Nacht ein voller Erfolg

Fragen zu ESNF

Moderator: Moderators

Post Reply
User avatar
Daniel
Site Admin
Posts: 2068
Joined: Tue Apr 02, 2002 12:25 pm
Your favorite MWC Character: Marcy
Location: Vienna
Contact:

Al Bundy Nacht ein voller Erfolg

Post by Daniel » Thu Dec 01, 2005 6:38 pm

Scheinbar war die Bundynacht ein voller Erfolg.
Je später der Abend wurde, um so höher stiegen die Quoten für Kabel 1.
Wäre ja ein Grund um Al Bundy in das Hauptabendprogramm/Spätabendprogramm zu verlegen.
http://www.quotenmeter.de/index.php?newsid=12223 wrote:Al Bundy-Nacht ein voller Erfolg für kabel eins

Vom 4. November bis 17. November konnten die Zuschauer von kabel eins im Internet ihre zehn Lieblingsepisoden der Kult-Sitcom «Eine schrecklich netten Familie» wählen. kabel eins zeigte nun diese am Mittwoch von 21.15 Uhr bis 01.45 Uhr. Im Schnitt konnten hervorragende 10,1 Prozent der 14- bis 49-Jährigen und bis zu 1,26 Millionen ab drei Jahren über Al Bundy und seine "Dumpfbacke" lachen. Umso später es wurde, umso höher stiegen die Marktanteile. Die letzte Folge erreichte sogar fast 20 Prozent in der jungen Zielgruppe.

Fangen wir aber einmal von vorne an: Um 21.15 Uhr wurde die Folge "Die Nacktbar" von 1,10 Millionen Zuschauern gesehen und hatten somit nur einen schwachen Marktanteil von 3,3 Prozent zur Folge. Besser sah es in der umworbenen Zielgruppe aus: 0,90 Millionen 14- bis 49-jährige Fernsehzuschauer ergaben gute 6,3 Prozent Marktanteil. Mit 1,26 Millionen Bundesbürgern erreichte die Folge "Der König der Klos" die größte Reichweite und mit 4,1 Prozent auch einen guten Marktanteil. 1,05 Millionen junge Zuschauer bedeuteten sehr gute 7,7 Prozent Marktanteil. Die Folge "Der millionste Besucher (2)" wurde von 1,22 Millionen Fans der Serie verfolgt. 4,2 Prozent Marktanteil wurden gemessen. 9,1 Prozent (1,02 Millionen) der 14- bis 49-jährigen Fernsehzuschauer schalteten ein. 1,02 Millionen (5,1 Prozent)ab drei Jahren sahen Ed O'Neil, Katey Sagal und Christina Applegate in "Der männliche Feminist" und 0,86 Millionen (9,7 Prozent) junge Bundesbürger ließen sich dies auch nicht entgehen. Kelly musste "Die 10.000 Dollar-Frage" beantworten und 0,92 Millionen (6,0 Prozent) Zuschauer lachten mit. Mit einem Marktanteil von 11,1 Prozent (0,77 Millionen) wurde zum ersten Mal die magische 10-Prozent-Hürde geknackt. Al gründet in "Der Baseball-Streik" seine eigene Liga und 0,83 Millionen (7,2 Prozent) Zuschauer interessierte dies, in der Zielgruppe schauten 13,0 Prozent zu (0,71 Millionen). Die Folge "Der Kannibale von Chicago" ließen sich 0,71 Millionen Al Bundy-Fans nicht entgehen und sorgten für einen hervorragenden Marktanteil von 8,8 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schauten 0,58 Millionen (14,4 Prozent) die Sitcom. Zu immer später werdender Stunde verfolgten noch 0,63 Millionen Bundesbürger die Folge "Das Barbecue". Der Marktanteil lag bei starken 10,7 Prozent. Die jungen Zuschauer waren auch begeistert und beschertem dem kleinen Münchener Sender einen Marktanteil von 16,2 Prozent (0,50 Millionen). Über "Sex, Video, Al und Peggy" lachten 0,51 Millionen Zuschauer (11,5 Prozent). Besonders erfreulich ist aber der Wert beim jungen Publikum: 17,9 Prozent (0,44 Millionen) der 14- bis 49-Jährigen schaten um mittlerweile 01.00 Uhr noch zu. Die letzte Folge "Die entscheidende Meile" holte den absoluten Spizenwert: 19,8 Prozent (0,38 Millionen) der 14- bis 49-Jährigen begeisterten sich für die bereits vor acht Jahren eingestellte FOX-Sitcom. 12,7 Prozent (0,43 Millionen) beim Gesamtpublikum waren auch fast 10 Prozentpunkte über dem Schnitt.

Bereits am Vormittag kam der Start der Kult-Serie bei den Zuschauern an: "So hat alles angefangen" erzielte einen hervorragenden Marktanteil von 10,8 Prozent (0,30 Millionen) bei den 14- bis 49-Jährigen. Um 11.50 Uhr wurde bei den Zuschauern ab drei Jahren gute 6,1 Prozent Marktanteil gemessen. Die zweite Folge "Lieben macht schlank" sahen sogar 11,2 Prozent (0,33 Millionen) des jungen Publikums, beim Gesamtpublikum lag der Wert bei 5,4 Prozent (0,44 Millionen).

Am Mittwoch erzielte kabel eins insgesamt einen Marktanteil von 6,8 Prozent (Schnitt: 5,7 Prozent) in der Zielgruppe, beim Gesamtpublikum 3,7 Prozent (Schnitt: 3,9 Prozent).

Quelle: http://www.quotenmeter.de/index.php?newsid=12223
Daniel

Image
http://www.albundy.net
http://yatuc.com <-- Yet another tiny Url creator
http://1st-wallpapers.com <-- HQ Wallpapers

User avatar
Daniel
Site Admin
Posts: 2068
Joined: Tue Apr 02, 2002 12:25 pm
Your favorite MWC Character: Marcy
Location: Vienna
Contact:

Re: Al Bundy Nacht ein voller Erfolg

Post by Daniel » Thu Dec 01, 2005 6:39 pm

Scheinbar war die Bundynacht ein voller Erfolg.
Je später der Abend wurde, um so höher stiegen die Quoten für Kabel 1.
Wäre ja ein Grund um Al Bundy in das Hauptabendprogramm/Spätabendprogramm zu verlegen.
Quotenmeter.de wrote: Al Bundy-Nacht ein voller Erfolg für kabel eins

Vom 4. November bis 17. November konnten die Zuschauer von kabel eins im Internet ihre zehn Lieblingsepisoden der Kult-Sitcom «Eine schrecklich netten Familie» wählen. kabel eins zeigte nun diese am Mittwoch von 21.15 Uhr bis 01.45 Uhr. Im Schnitt konnten hervorragende 10,1 Prozent der 14- bis 49-Jährigen und bis zu 1,26 Millionen ab drei Jahren über Al Bundy und seine "Dumpfbacke" lachen. Umso später es wurde, umso höher stiegen die Marktanteile. Die letzte Folge erreichte sogar fast 20 Prozent in der jungen Zielgruppe.

Fangen wir aber einmal von vorne an: Um 21.15 Uhr wurde die Folge "Die Nacktbar" von 1,10 Millionen Zuschauern gesehen und hatten somit nur einen schwachen Marktanteil von 3,3 Prozent zur Folge. Besser sah es in der umworbenen Zielgruppe aus: 0,90 Millionen 14- bis 49-jährige Fernsehzuschauer ergaben gute 6,3 Prozent Marktanteil. Mit 1,26 Millionen Bundesbürgern erreichte die Folge "Der König der Klos" die größte Reichweite und mit 4,1 Prozent auch einen guten Marktanteil. 1,05 Millionen junge Zuschauer bedeuteten sehr gute 7,7 Prozent Marktanteil. Die Folge "Der millionste Besucher (2)" wurde von 1,22 Millionen Fans der Serie verfolgt. 4,2 Prozent Marktanteil wurden gemessen. 9,1 Prozent (1,02 Millionen) der 14- bis 49-jährigen Fernsehzuschauer schalteten ein. 1,02 Millionen (5,1 Prozent)ab drei Jahren sahen Ed O'Neil, Katey Sagal und Christina Applegate in "Der männliche Feminist" und 0,86 Millionen (9,7 Prozent) junge Bundesbürger ließen sich dies auch nicht entgehen. Kelly musste "Die 10.000 Dollar-Frage" beantworten und 0,92 Millionen (6,0 Prozent) Zuschauer lachten mit. Mit einem Marktanteil von 11,1 Prozent (0,77 Millionen) wurde zum ersten Mal die magische 10-Prozent-Hürde geknackt. Al gründet in "Der Baseball-Streik" seine eigene Liga und 0,83 Millionen (7,2 Prozent) Zuschauer interessierte dies, in der Zielgruppe schauten 13,0 Prozent zu (0,71 Millionen). Die Folge "Der Kannibale von Chicago" ließen sich 0,71 Millionen Al Bundy-Fans nicht entgehen und sorgten für einen hervorragenden Marktanteil von 8,8 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schauten 0,58 Millionen (14,4 Prozent) die Sitcom. Zu immer später werdender Stunde verfolgten noch 0,63 Millionen Bundesbürger die Folge "Das Barbecue". Der Marktanteil lag bei starken 10,7 Prozent. Die jungen Zuschauer waren auch begeistert und beschertem dem kleinen Münchener Sender einen Marktanteil von 16,2 Prozent (0,50 Millionen). Über "Sex, Video, Al und Peggy" lachten 0,51 Millionen Zuschauer (11,5 Prozent). Besonders erfreulich ist aber der Wert beim jungen Publikum: 17,9 Prozent (0,44 Millionen) der 14- bis 49-Jährigen schaten um mittlerweile 01.00 Uhr noch zu. Die letzte Folge "Die entscheidende Meile" holte den absoluten Spizenwert: 19,8 Prozent (0,38 Millionen) der 14- bis 49-Jährigen begeisterten sich für die bereits vor acht Jahren eingestellte FOX-Sitcom. 12,7 Prozent (0,43 Millionen) beim Gesamtpublikum waren auch fast 10 Prozentpunkte über dem Schnitt.

Bereits am Vormittag kam der Start der Kult-Serie bei den Zuschauern an: "So hat alles angefangen" erzielte einen hervorragenden Marktanteil von 10,8 Prozent (0,30 Millionen) bei den 14- bis 49-Jährigen. Um 11.50 Uhr wurde bei den Zuschauern ab drei Jahren gute 6,1 Prozent Marktanteil gemessen. Die zweite Folge "Lieben macht schlank" sahen sogar 11,2 Prozent (0,33 Millionen) des jungen Publikums, beim Gesamtpublikum lag der Wert bei 5,4 Prozent (0,44 Millionen).

Am Mittwoch erzielte kabel eins insgesamt einen Marktanteil von 6,8 Prozent (Schnitt: 5,7 Prozent) in der Zielgruppe, beim Gesamtpublikum 3,7 Prozent (Schnitt: 3,9 Prozent).
Quelle: http://www.quotenmeter.de/index.php?newsid=12223
Daniel

Image
http://www.albundy.net
http://yatuc.com <-- Yet another tiny Url creator
http://1st-wallpapers.com <-- HQ Wallpapers

simon

Post by simon » Fri Dec 02, 2005 11:34 am

wow...hätte ich niemals mit gerechnet

User avatar
timskold1986
Grandmaster B
Posts: 304
Joined: Tue Jun 28, 2005 8:04 pm
Location: dortmund

Post by timskold1986 » Fri Dec 02, 2005 1:31 pm

das ist zwar ein gutes ergebnis, aber siher kein grund al in den vorabend zu verlegen, denn da gibt es dann doch auf die dauer zu viele konkurenten. außerdem war diese bundy-naht ja ein einmaliges ergebnis und das guckt man sich dann eher an als wenn die serie jeden abend läuft schätze ich mal.
und das die quoten, je später es wurde, besser wurden, kann kan auch erklären: ebenfalls konkurenzmangel in der nacht!

User avatar
Charly Bundy
Wanker Drilling
Posts: 123
Joined: Mon Aug 08, 2005 1:53 pm
Location: nähe Wiesbaden

Post by Charly Bundy » Mon Dec 05, 2005 5:17 pm

Hätte ich nicht gedacht , na gut was soll abwarten und Bundy schauen :wink:
Ohhhhhhhhhh Bundy

User avatar
Tido
Moderator
Posts: 759
Joined: Tue Aug 16, 2005 4:27 pm
Your favorite MWC Character: Jefferson
Location: Chicago

Post by Tido » Mon Dec 05, 2005 10:09 pm

Und so langam kommen auch Dank der Tv Wiederkehr die neuen User ins Forum. Es wird lustig.
Image

2427 Min bisherige DVD Laufzeit (40,45 Stunden) MWC Season 1-5 (11)

Post Reply